Giotto/Raffaello Muffins

Giotto/Raffaello Muffins

Nach einer anstrengenden Woche hatte ich richtig Lust mal wieder meine Giotto und Raffaello Muffins zu backen. Wer also gerne Giotto oder Raffaello nascht, wird von den Muffins begeistert sein.

Zutaten für 12 Muffins:

  • 2 Stangen Giotto
  • 1 Packung Raffaello
  • 3 Eier
  • 100 g saure Sahne
  • 200 ml Öl
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • Prise Salz
  • 300 g Mehl
  • 2 TL  Backpulver
  • Puderzucker zum Bestäuben und Muffinförmchen

 

Giotto/Raffaello Muffins

 

Wie immer zuerst den Backofen auf 175°C vorheizen und in das Muffinblech die Förmchen verteilen.

Danach etwa 5 Giotto-Kugeln und 4 Raffaello-Kugeln klein hacken.

In einer Schüssel Eier, saure Sahne, Öl, Vanillin-Zucker und das Salz ordentlich verrühren. Nun das Mehl mit dem Backpulver mischen und portionsweise in den Teig sieben und ebenfalls verrühren. Der Teig wird mit dem Mehl fester. Nach dem Mehl teilst du nun die Masse zur Hälfte.

Die eine Hälfte bekommt die gehackten Giotto, die andere die gehackten Raffaello unter gerührt.

 

Giotto/Raffaello Muffins

 

Jetzt verteilst du die Teige in die Förmchen, sodass diese zu 2/3 gefüllt sind. Danach drückst du leicht ein oder zwei Giotto auf den jeweiligen Teig fest.

Ab in den Ofen und 25 Minuten backen. Nach ca. 10 Minuten Backzeit kannst du die Raffaello in die Muffins drücken. (Wenn sie von Anfang an mit gebacken werden, werden sie ein bisschen dunkel)

Nach dem Backen lässt du die Muffins in der Form auskühlen, holst sie dann raus und bestreust sie mit Puderzucker.

Fertig sind die Giotto/Raffaello-Muffins.

P.S. möchtest du nur Giotto oder Raffaello haben, erhöht sich die Menge, die du verwendest. Beim Giotto sind es dann etwa 10 Kugeln, die gehackt werden müssen, beim Raffaello 8.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

*