Kuhfelltorte mit Schoko-Vanille Glasur

Kuhfelltorte Groß

Heute zeige ich euch wie Ihr eine leckere Kuhfelltorte backt.

Die Kuhfelltorte ist eigentlich keine Torte, sondern ein mit Schokolade glasierter Rührteigkuchen.

Das Besondere: Dieser Kuchen war mein erster nach Rezept gebackener Kuchen, ohne irgendwelche Fertigbackmischungen, und ist somit auch ideal für Einsteiger oder Kinder geeignet.

Da ich unbedingt meine neue 18 cm Springform ausprobieren wollte, sieht die Kuhfelltorte auf den Bildern etwas kleiner aus 🙂 Das Rezept gilt aber für eine normale 26cm Springform.

Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 6 Eier
  • 125 Schokostückchen
  • 125 g geriebene Mandeln
  • 125 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Pack. Vanilleglasur
  • 1 Pack. Schokoglasur

Zunächst heizt du den Ofen auf 180°C vor.

Dann erstellst du einen Rührteig aus der Butter, dem Zucker, den Eiern, den Mandeln, dem Mehl und dem Backpulver. Die Schokostückchen gebe ich immer erst zum Schluss hinzu und rühre diese dann einfach nur noch in den Teig.

Nun den Kuchen für 50 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen.

Die Vanilleglasur im Wasserbad erwärmen und auf den Kuchen komplett verteilen und wieder auskühlen lassen, sodass die Glasur schön fest wird.

Als nächstes erwärmst du die Schokoglasur und formst damit Kuhfellflecken auf den Kuchen.

Auch diesmal lässt du die Kuhfellflecken gut auskühlen, sodass diese ebenfalls fest werden.

Und fertig ist ein ganz einfacher Kuchen, der jedoch aufgrund der Glasuren eine längere Kühlzeit benötigt.

 

Schreibe einen Kommentar

*