Ein Blech voll Kirschkuchen

Kirschkuchen

Ein Blech Kirschkuchen – wer kann da widerstehen? Dieser Kuchen geht schnell und einfach und ist, wie ich finde, absolut lecker 🙂

Dieser Kirschkuchen ist so einfach und schnell gemacht, dass man ihn eigentlich zu jedem Anlass machen kann. Man kann ihn aber auch ohne Anlass backen – einfach so. Ich liebe diesen Kuchen, wenn er mit Kirschen belegt ist, jedoch kannst du hier jedes beliebige Obst verwenden, was du gerne möchtest.

Kommen wir also direkt zum Wichtigsten – dem Rezept.

Die Zutaten sind diesmal für ein Blech ausgelegt. Wenn du nur eine Springform nehmen möchtest, halbiere einfach die Mengen.

Zutaten für den Kirschkuchen:

  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Mehl
  • Prise Salz
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 4 EL Milch
  • 2 Gläser Schattenmorellen oder Sauerkirschen
  • Zucker

Wie immer – zunächst heizt du den Backofen auf etwa 185°C vor (ich nehme immer die Mitte zwischen 175°C und 200°C).

Die Kirschen lässt du gut abtropfen, den Kirschsaft brauchst du nicht aufzubewahren.

Nun rührst du die Butter mit den 150 g Zucker schaumig und gibst anschließend den Vanillezucker hinzu und verrührst alles miteinander.

Dann kommen die 4 Eier und das Salz hinzu und wieder alles gut miteinander verrühren.

Das Backpulver mischst du mit dem Mehl und siebst es einmal, das Mehl kommt dann abwechselnd mit der Milch in den Teig. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein, sondern eher eine feste aber cremige Konsistenz haben, sodass du den Teig „schwer“ auf das Backblech verteilen kannst.

Gib nun den Teig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech und verteile ihn.

Die Kirschen werden nun auf den Teig verteilt – so wie du es gerne magst. Ich ordne die Kirschen immer in eine Reihe an… ohne Lineal 😉

Nach dem Verteilen der Kirschen kommt der Kirschkuchen für etwa 20 bis 25 Minuten in den Backofen.

Sobald die Backzeit vorbei ist, holst du den Kuchen aus dem Ofen und bestreust ihn direkt mit Zucker. Das gibt dem Kuchen eine zusätzliche Süße.

Jetzt nur noch den Kuchen auskühlen lassen und dann den Kirschkuchen genießen…. Wer den ersten Kirschkern findet muss im übrigen abspülen 😉

 

Schreibe einen Kommentar

*